Können wir Jungen und Mädchen in gleicher Weise erziehen?

Können wir Jungen und Mädchen in gleicher Weise erziehen?

Pädagogische Hilfen zum Verständnis der Geschlechter

Michaela Glöckler, Johannes Greiner, David Martin, Michael Birnthaler, Wolfgang Streit, Christian Breme, Elke Rüpke, Katharina Binder, Tatjana Ramazani , Andreas Neider (Hrsg.)

Band 6 von 6 in dieser Reihe

Schule & Lernen

Paperback

186 Seiten

ISBN-13: 9783756828258

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 12.12.2022

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
18,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Welche Rolle spielt das Geschlecht der Kinder heute in der Erziehung? Einerseits verfließen die Grenzen, denn im Sozialen ist das Ziel ja eine absolute Gleichstellung und Gleichbehandlung in der Gesellschaft. Welche Rolle spielen natürliche und biologisch bedingte Unterschiede heute noch? Wie fördern wir als pädagogisch Tätige jedes Kind individuell unter Berücksichtigung seines Geschlechtes, und was brauchen Mädchen und Jungen, um sich individuell entwickeln zu können?

Durch eine Lockerung der Beziehung des Geistig-Seelischen zum Physisch-Leiblichen treten vermehrt auch Fragen der Geschlechtsidentifikation auf, die sich nicht immer eindeutig beantworten lassen. Wie können wir als Erzieher*innen und Lehrer*innen darauf antworten?

Viele die Geschlechterthematik betreffenden Fragen, auch die nach der Geschlechtsumwandlung, werden in diesem Band, der die Beiträge des Stuttgarter BildungsKongresses 2020 dokumentiert, aus der Sicht der Waldorfpädagogik dargestellt.

Dr. med. Michaela Glöckler: Zur körperlichen, seelischen und geistigen Entwicklung von Mädchen und Jungen, von Mann und Frau

Tatjana Ramazani und Dr. med. Wolfgang Streit: Von Prinzessinnen und Helden und ihren Wegen ins wirkliche Leben

Michael Birnthaler: Was brauchen Jungen?

Univ. Prof. Dr. med. David Martin: Wenn Mädchen Jungen werden wollen und umgekehrt - die Ebenen des Geschlechts

Christian Breme: Das Kleid des Geschlechtes, und wenn es nicht passt - zu Fragen der Begleitung von genderfluiden und transidenten Kindern und Jugendlichen

Katharina Binder und Elke Rüpke: Und wie viele Mamas hast du? Kinder aus Regenbogenfamilien im pädagogischen Kontext

Johannes Greiner: Die Abgründe der Mädchen und der Jungen - Schlankheitswahn, Spielsucht und andere Phänomene tiefer betrachtet
Michaela Glöckler

Michaela Glöckler

Dr. med. Michaela Glöckler, 1946 in Stuttgart geboren.
Besuch der Freien Waldorfschule. Studium der Geschichte
und Germanistik in Freiburg und Heidelberg und der Medizin
in Tübingen und Marburg. Fachärztliche Weiterbildung
zur Kinder- und Jugendärztin am Gemeinschaftskrankenhaus
in Herdecke und der Universitätsklinik in Bochum. Kinderund
Waldorfschulärztliche Praxis. Von 1988 bis 2016 Leitung
der Medizinischen Sektion am Goetheanum / Dornach
/ Schweiz. Vortragstätigkeit und Ärzteausbildung
(IPMT) im In- und Ausland. Mitinitiantin der Alliance for
Childhood und der Europäischen Allianz von Initiativen Angewandter Anthroposophie / ELIANT / www.eliant.eu.
Zahlreiche Publikationen.

Johannes Greiner

Johannes Greiner

Johannes Greiner, geboren 1975 in Riehen (Basel). 12 Jahre
Rudolf Steiner Schule Basel. Musikstudium mit Hauptfach
Klavier und Pädagogikabschluss. Eurythmie-Studium an der
Akademie für Eurythmische Kunst Baselland. Seit 1992 als
Klavierlehrer tätig. Seit 2001 Lehrer an Rudolf Steiner-Schulen
in der Schweiz. Im Vorstand der Anthroposophischen
Gesellschaft in der Schweiz von 2005-2021. Seit April 2018
Musikverantwortlicher in der Sektion für redende und musizierende
Künste am Goetheanum. Zahlreiche Konzerte,
Kurse, und Vorträge über musikalische, kulturgeschichtliche,
medienkritische und anthroposophische Themen. Autor
zahlreicher Bücher.

David Martin

David Martin

Univ. Prof. Dr. med. David Martin, geboren 1973 in den
USA, wuchs in den USA, Frankreich und England auf. Er ist
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, pädiatrischer Endokrinologe, Diabetologe und Onkologe, habilitierte und wurde Professor für Pädiatrie an der Universität Tübingen, war Oberarzt an der Filderklinik und ist seit 2017 Lehrstuhl184inhaber für Medizintheorie, integrative und Anthroposophische Medizin an der Universität Witten/Herdecke.

Michael Birnthaler

Michael Birnthaler

Dr. Michael Birnthaler, Studium Sport, Kunst für das Lehramt
Realschule, Waldorflehrer, Promotion in Erlebnispädagogik,
Dozent an verschiedenen Hochschulen, Autor ("Echte
Kerle"), Gründung von EOS-Erlebnispädagogik. Aufbau
des Team-Tagungszentrums Schloss Hohenfels am Bodensee.
www.eos-erlebnispaedagogik.de

Wolfgang Streit

Wolfgang Streit

Wolfgang Streit, Dr. med., Studium der Humanmedizin in
Hamburg und Montpellier als Stipendiat der Studienstiftung
des deutschen Volkes. Besuch des anthroposophischen Ärzteseminars der Lukasklinik und des Allgemeinen anthroposophisches Studienjahres in CH-Arlesheim und Dornach. Für Ausbildung und Studium jeweils ein Jahr in den USA, Frankreich
und in der Schweiz. Niedergelassen als Facharzt für
Allgemeinmedizin in Tübingen mit den Tätigkeitsschwerpunkten
Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Konstitutionstherapie
u.a. Zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen.
www.dr-streit-tue.de

Christian Breme

Christian Breme

Christian Breme, 1950 In Hamburg geboren. Studium der
Architektur, Bildhauerei und Pädagogik. 35 Jahre Lehrer an
den Waldorfschulen Bonn und Basel. Daneben bildhauerische
Tätigkeit. Heute Lehrtätigkeit an der Freien Hochschule
in Stuttgart und an der Hochschule für Anthroposophische
Pädagogik in Dornach. Ausgedehnte Kurstätigkeit auf dem Gebiet der plastisch erarbeiteten Embryologie und der Beziehungskunde. Publikationen zu künstlerischen und pädagogischen Themen.
www.ikaros.ch

Elke Rüpke

Elke Rüpke

Elke Rüpke, Berufstätigkeit als Waldorferzieherin, Studium
der Erziehungswissenschaft, Ethnologie und Afrikanistik,
Berufstätigkeiten als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Uni185
versität Hamburg und in der Sozialpädagogischen Familienhilfe,
langjährig schulleitende Dozentin am Waldorferzieherseminar
Stuttgart, seit 2020 tätig als Bildungsreferentin der
Vereinigung der Waldorfkindergärten Deutschland und im
Aufbau der Waldorf-Fachschule für Sozialpädagogik Hamburg.
Verheiratet, zwei Kinder.

Katharina Binder

Katharina Binder

Katharina Binder, Diplom-Sozialarbeiterin (FH) und Gestalttherapeutin (FGI). Seit 2014 im Landesvorstand des
LSVD Baden-Württemberg e.V. Seit vielen Jahren ehrenamtliches
Engagement für Regenbogenfamilien. Sie hat die ILSE-
Gruppe UnterSCHLuPF und mehrere Regenbogenfamilientage
im Stuttgarter Rathaus (in Kooperation mit der Stabstelle
für individuelle Chancengleichheit von Männern und
Frauen) organisiert. Gemeinsam mit Julia Hirschmüller ist sie
Mitgründerin von BerTA für Regenbogenfamilien.
www.regenbogenfamilien-stuttgart.de

Tatjana Ramazani

Tatjana Ramazani

Tatjana Ramazani, eigene Praxis für Erziehungs-Begleitung
und Systemische Beratung inTübingen. Leitung des Müttercafés
"Frauen-Zeit" im Stadtteiltreff Wanne/Tübingen. Tübinger
Ansprechpartnerin für Kinderarmut und Kinderchancen
TAP. Freie Mitarbeiterin der "Frühen Hilfen" im Landkreis
Tübingen, Abteilung Jugend, Familienberatungszentrum.
Systemische Beraterin: Systemisches Zentrum der
WISPO AG/Stuttgart. Jahresausbildung zur Gewaltfreien
Kommunikation. Ausgebildete Theaterpädagogin. Langjährige
Erfahrung in der Waldorfpädagogik in Kindergarten und
Heim - auch in leitender Position. Mutter zweier erwachsener
Söhne.

Andreas Neider

Andreas Neider (Hrsg.)

Andreas Neider, Buchautor, Jahrgang 1958, Studium der
Philosophie, Ethnologie, Geschichte und Politologie. 17 Jahre
Tätigkeit im Verlag Freies Geistesleben, zunächst als Lektor
und dann als Verleger. Seit 2002 Leiter der Kulturagentur
«Von Mensch zu Mensch». Seit 2002 Veranstalter der jährlich
stattfindenden Stuttgarter BildungsKongresse. 2015 Mitbegründer
der Akanthos-Akademie Stuttgart e.V. Buchautor
und Referent für Anthroposophie, Meditation, Medienpädagogik
und Kritik der digitalen Transformation. Zahlreiche
Veröffentlichungen im Verlag Freies Geistesleben und im Rudolf
Steiner Verlag. Andreas Neider steht für Seminare und
Vorträge zur Verfügung. Er kommt zu Ihnen in Ihrer Einrichtung.
Kontakt: per Mail: aneider@gmx.de und
www.andreasneider.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite