Landecker Amt

Landecker Amt

Jörg Deisenroth , GFKW Gesellschaft für Familienkunde in Kurhessen und Waldeck e.V. (Hrsg.)

Heimat & Historisches

Paperback

356 Seiten

ISBN-13: 9783756801565

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 24.08.2022

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
24,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Der vorliegende Band 14 der Trauregister-Reihe fasst 2747 Trau-Einträge aus den evangelischen Kirchenbüchern des ehemaligen Landecker Amtes in Hessen zusammen und bietet damit Familienforschern eine ideale Basis, die Herkunft einer Familie überregional zu erforschen.
Namensgebend ist der 505,7 m hohe Landecker Berg, auf dessen südwestlichster Bergnase sich die Ruine der gleichnamigen Burg befindet. Das Landecker Amt war seit dem 15.Jahrhundert ein Verwaltungsbezirk der Reichsabtei Hersfeld mit dem heutigen Schenklengsfeld (ursprünglich Lengsfeld) als Amtsort.
Die Gemeinde Schenklengsfeld ist Teil des Landkreises Hersfeld Rotenburg der im Nordosten von Hessen liegt ca. 70 km südlich der nordhessischen Metropole Kassel.
Zu Schenklengsfeld gehört die Dorflinde oder Riesenlinde, eine "Tausendjährige Linde" und vielleicht der älteste Baum Deutschlands.
Jörg Deisenroth

Jörg Deisenroth

Geboren 1962 in Heringen-Lengers, aufgewachsen und Schulbesuch in Fulda. Nach dem Studium der Elektrotechnik an der TH/TU Darmstadt, seit über 30 Jahren als Entwicklungsingenieur bei einem großen deutschen Unternehmen im Bereich numerische Steuerungen tätig.
Ausgangspunkt der Familienforschung war vor etwa 15 Jahren der Ahnenpass des verstorbenen Patenonkels. Aufgrund der regional begrenzten Herkunft der Vorfahren, erschien es sehr schnell als sinnvoll und effizient, die relevanten Kirchenbücher komplett in eine digitale Form zu übertragen. Diese Abschriften bilden die Basis des Trauregisters.

GFKW Gesellschaft für Familienkunde in Kurhessen und Waldeck e.V.

GFKW Gesellschaft für Familienkunde in Kurhessen und Waldeck e.V. (Hrsg.)

Die Gesellschaft für Familienkunde in Kurhessen und Waldeck e.V. (kurz: GFKW) ist ein gemeinnütziger Verein. Unser Ziel ist die genealogische und heraldische Erforschung von Familien und Geschlechtern aus Kurhessen und Waldeck auf wissenschaftlicher Grundlage.
Wir vertreten die Belange der hessischen Familienkunde nach außen, sammeln das Arbeitsgebiet und darüber hinaus gehende familien- und ortsgeschichtliche Aufsätze, Literatur und Quellen und archivieren bzw. veröffentlichen diese.
Wir richten örtliche Veranstaltungen als Zusammenkünfte von Mitgliedern und Gästen (mit Vorträgen) aus, beraten Mitglieder bei ihren Forschungen und erteilen Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern Auskünfte kleineren Umfangs gegen Erstattung von Porto und Materialauslagen. Wir fördern den Austausch der Forschungsergebnisse der Mitglieder.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite