Mediologie als Methode

Mediologie als Methode

Thomas Weber (Hrsg.), Birgit Mersmann (Hrsg.)

Paperback

352 Seiten

ISBN-13: 9783930064892

Verlag: AVINUS Verlag

Erscheinungsdatum: 07.11.2008

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
36,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Mediologie setzt in ihrer Analyse beim Prozess der kulturellen Übermittlung bzw. Übertragung – der transmission culturelle – an, d. h. bei der Tatsache, dass alle Formen kulturell vermittelten Wissens materiale, technische, soziale oder auch ökonomisch geprägte Übertragungs- oder Übermittlungsprozesse durchlaufen, die nicht allein nur vordergründige Bedeutungen übertragen, sondern immer zugleich auch implizite Regeln der Übertragung selbst mit übermitteln.
Obwohl dieser Ansatz keineswegs ohne Vorläufer ist, zielt die Mediologie in der Zuspitzung dieser Problematik auf einen blinden Fleck des Wissenschaftsdiskurses: auf die Frage nach der Medialität kultureller Übermittlungsprozesse (und mithin eigener Erkenntnisse).
Was verbindet Autoren ganz unterschiedliche Fachdisziplinen, wenn sie mediologische Fragestellungen aufgreifen? Gibt es eine Lücke im Wissenschaftsbetrieb, die mit den Mitteln der jeweiligen Fächer nicht zu schließen ist? Oder öffnet die Mediologie gar neue Perspektiven, stellt also Fragen, an die bisher gar nicht gedacht wurde?
Der Band Mediologie als Methode versammelt Beiträge von Vertretern ganz unterschiedlicher Disziplinen und sucht Antworten auf die Frage, ob und in welcher Weise Mediologie als transdisziplinäre Methode in den verschiedenen Fachgebieten angewandt werden kann.
Mit Beiträgen von: Daniel Bougnoux, Peter J. Bräunlein, Regis Débray, Lutz Ellrich, Jutta Franzen, Sven Grampp, Frank Hartmann, Christian Kassung, Daniela Kneißl, Verena Kuni, Kent D. Lerch, Birgit Mersmann, Louise Merzeau, Torsten Meyer, France Renucci, Holger Schulze und Thomas Weber.

No authors available.

Thomas Weber

Thomas Weber (Hrsg.)

Thomas Weber, geb. 1963, ist Medien- und Kulturwissenschaftler an der Humboldt-Universität zu Berlin und leitet den AVINUS Verlag. Zu seinen Publikationsschwerpunkten zählen interkulturelle Analysen von Mediensystemen im deutsch-französischen Kontext und Arbeiten zu einer kulturwissenschaftlich ausgerichteten Medienwissenschaft (Mediologie).

Birgit Mersmann

Birgit Mersmann (Hrsg.)

Birgit Mersmann, geboren 1966 in Bonn, ist Lyrikerin, Co-Übersetzerin für koreanische Literatur, wissenschaftliche Publizistin und Lektorin. Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie in München und Wien. 1998-2002 DAAD-Lektorin an der Seoul National University in Südkorea. 2002-2004 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Seit 2005 tätig an der Universität Basel im NFS Bildkritik.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.