OM oder Das Rauschen der scheinbaren Leere

OM oder Das Rauschen der scheinbaren Leere

Meditative Lyrik

Rainar Nitzsche

ePUB

351,2 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783744827188

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 18.07.2017

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
3,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
OM, mystisches Mantra, das mächtigste von allen, denn seine Kraft allein schon kann Erleuchtung bringen!

182 Gedichte und meditative Texte sowie Weisheiten von Dogen, John Cage, Musashi und ein Zen-Koan.

Die Kapitel: Einklang, OM, Vom Schreiben, Drinnen bei dir, Draußen in Natur und Stadt, Von Zielen und Werten, Blind und sehend, Die Gitter der Zeit, Klang, Ich bin - wir sind, Traumtraum, Nacht und Sterne, Stille ist, Erleuchtung, Sterben und Tod, Das Rauschen der Meere der Leere, Ausklang.

lyrik: worte / wie sterne in klarer nacht / sätze / gewoben aus träumen von licht / gedankennetze / so soll lyrik sein

wir sind ein teil: wir sind / ein teil des ganzen / das ganze ist / ein teil von uns / in uns / träumen / alle welten

satori: kehre zurück / in die große leere / die in dir schlummert / seit anbeginn / wirf ab / ICH ICH ICH / wirf ab / und / werde eins
Rainar Nitzsche

Rainar Nitzsche

Dr. Rainar Nitzsche, geboren 1955 in Berlin, Schulzeit im Saarland, wohnt mit seinen Vogelspinnen in Kaiserslautern, wo er Biologie studierte und seine Diplom- und Doktorarbeit über das Paarungsverhalten der heimischen Brautgeschenkspinne Pisaura mirabilis verfasste. Er schreibt seit 1975 Gedichte, Kurzprosa, fantastische Romane sowie Sachbücher über Spinnen, hielt in den letzten Jahren Vorträge über Spinnen, besuchte als »Spiderman« mit Vogelspinne und Exuvien im Gepäck Grundschulen und Hauptschulen und war bei Straßenfesten und Buchmessen mit seinem Stand vertreten. Sein Unterricht begann stets mit der Frage aller Fragen: »Wer hat Angst vor Spinnen?« Und Erstaunliches geschah: Fast so viele Jungs wie Mädchen meldeten sich. Und wie erwartet, war die Angst sehr unterschiedlich ausgeprägt, meist jedoch gar nicht so groß.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.