Operation Stauffenberg

Operation Stauffenberg

Der letzte Ausweg für den Rechtsstaat

Thomas Vates

ePUB

503,0 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783748136071

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 07.12.2018

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
8,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Da stand er nun mit seiner Führungscrew und mehreren Beamten der GSG9, des SEK und der BFE+ Einheiten, welche immer noch ihre schwarzen Sturmhauben trugen, im gerade eben geräumten Bundestag.

All die Vorbereitungen der letzten Monate würden sich nun auszahlen, dessen war sich Martin Kosik sicher. Nach den Vorfällen in Hildesheim und Hannover war die Bevölkerung inzwischen leidensfähig geworden und sie würde sicherlich auch das akzeptieren, was sich gerade hier, und zeitgleich in den anderen Länderparlamenten abgespielt hatte.

Das ruchlose Zusammenspiel von Politik und Medien, die Manipulation der Meinungen im Sinne einer falsch verstandenen Pressefreiheit und die Angst des Einzelnen etwas zu sagen, was nicht der Zensur des Mainstreams entsprach, würden nun ein Ende finden.

Er blickte sich noch ein letztes Mal im Saal um und stellte zufrieden fest, dass hier niemals wieder Politiker sitzen würden, welche alles Mögliche vertraten, nur nicht die Interessen des eigenen Volkes.
Thomas Vates

Thomas Vates

Thomas Vates ist ein Kind der 60er Jahre und begann nach seiner Schulzeit die Ausbildung zum Polizeibeamten.
In der Folgezeit war er für mehrere Jahre, sowohl in der Bereitschaftspolizei, wie auch in Sonderdienststellen der Polizei tätig.

Ein Wechsel des Berufszweiges hielt ihn auch weiterhin mit dem Sicherheitsbereich verbunden, so dass er auf über 25 Jahre Berufserfahrung mit behördlichen und privaten Sicherheitsbezug zurückblicken kann.

Das Schreiben hatte er in einer Zeit gelernt, als noch Schreibmaschinen mit Durchschlagspapier zum Standardrepertoire gehörten und wo ihm, nicht nur während der Ausbildung, Strafanzeigen, Verkehrsunfallanzeigen oder Berichte um "die Ohren gehauen" wurden, wenn da auch nur zwei Fehler zu finden gewesen waren. Auf diese Weise hatte er gelernt komplexe Sachverhalte schriftlich niederzulegen und der Umgang, ja sogar das Spiel mit Worten, hatte ihm damals schon viel Spaß bereitet.

"Operation Stauffenberg" ist das erste Buch welches er je geschrieben hat und das Buch selber zeugt von einem inhaltlichen Grundgerüst, welches mit eigenen Lebens- und Berufserfahrungen einhergeht.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.