Schönheit und Gebrechen

Schönheit und Gebrechen

autobiografischer Text

Thomas Worch

Selbsthilfe & Recht

Paperback

310 Seiten

ISBN-13: 9783752607536

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 23.11.2020

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
14,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
In dem autobiografischen Text wird das "Ich" plötzlich mit der Diagnose der noch unheilbaren Krankheit "Multiple Sklerose" konfrontiert. Mit diesem Befund verändert sich sein Leben radikal. Abschied nehmen vom gewohnten Leben, reagieren auf augenblickliche Veränderungen in der gesundheitlichen Dauerkrise. Reflexion, Akzeptanz der Tatsachen und Sinnsuche heißen nun ab sofort die Schwerpunkte in seinem Leben. Biografische Episoden begleiten das "Ich" bei der Ursachensuche der Krankheit, ebenso fließen sie in die Bewertung und Annahme seines neuen Lebens ein. Ein Psychogramm eines Krankheitsverlaufs entsteht. Auf der Suche nach dem bestmöglichen Leben mit MS lässt sich das "Ich" auf die unterschiedlichsten Medikamente, z.T. in Medikamentenstudien ein und probiert verschiedene Behandlungsansätze und Therapien aus. Der Protagonist lernt während seiner Krankenhausaufenthalte viele andere Patienten kennen, die ganz unterschiedlich mit ihrer jeweiligen Situation umgehen. Jeder ist gezwungen, auf seinen außergewöhnlichen Zustand zu reagieren. Der Konflikt zwischen der Realität und der inneren Welt eines Menschen nimmt immer mehr Raum ein. Die Frage nach der doppelten Identität, in der man lebt, führt zur Synthese von der "gesunden" und der "kranken" Realität. Der Text lebt einerseits von einem biografischen Realitätsanteil, andererseits von zusammengefügter Fiktion, die den Text zu einer romanhaften Geschichte werden lassen.
Thomas Worch

Thomas Worch

Thomas Worch, am 27.04.56 in Leipzig geboren, Kindheit bei den Großeltern in einem kleinen Industriedorf bei Leipzig. Durch die Tätigkeiten der Mutter (Lehrerin) und des Vaters (Diplomat) erfolgte der Umzug nach Berlin. Es folgten Auslandsaufenthalte in Ungarn und Syrien, danach das Weiterleben bei der Tante in Thüringen, dann wieder Berlin, Schule, Lehrausbildung Nachrichtentechnik. Armeezeit. Volontariat bei der Berliner Zeitung. Studium der Außenwirtschaft. 1982 Jugendklubarbeit beim "Prater", Berlin. 1984 Ausreiseantrag. Reinigungskraft. Ab 1985 Arbeit für das Dok. Filmstudio Berlin. 1989 über Ungarn nach Westdeutschland.
Erfahrungen beim WDR, Arbeit für den "Stattbuch Verlag", Ausbildung zum PR-Berater, Tätigkeit in einer PR-Agentur, ab 1995 PR für ein Reiseunternehmen. Ab 2000 chronische Erkrankung MS.
Autor.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite