Silos und Krematorien

Silos und Krematorien

Die Industriefotografie bei Topf & Söhne, Erfurt

Karin Hartewig

Paperback

156 Seiten

ISBN-13: 9783732253814

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 06.05.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
8,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Wie kaum ein anderes Unternehmen steht die Firma J. A. Topf & Söhne für die Verwicklung der deutschen Wirtschaft in die nationalsozialistischen Verbrechen. Als sogenannte Ofenbauer von Auschwitz wurde der Name Topf zum Synonym für die Vernichtung und Auslöschung des europäischen Judentums im Holocaust.

Doch J. A. Topf & Söhne aus Erfurt war keine Neugründung des Dritten Reiches und versank bei Kriegsende 1945 auch nicht geräuschlos in Schutt und Asche. Die Firma existierte von 1878 bis 1996. Zum Kerngeschäft des Marktführers zählten nicht Krematorien, sondern Silobauten und Mälzereianlagen.

Wie steht es um die visuelle Hinterlassenschaft des Unternehmens?
Die vorliegende Studie nimmt die Industriefotografie, ihre Themen und Leitmotive, aber auch das Corporate Design und die Werbung von J. A. Topf & Söhne in den Blick.
Karin Hartewig

Karin Hartewig

Karin Hartewig, Dr. phil. (Jg. 1959), ist freiberufliche Historikerin, Autorin von Sachbüchern, Essays und Belletristik, Amateurfotografin und Bildersammlerin.

Dies ist ihr zweiter Lyrikband.

Topf & Söhne: Maschinenbauer für Bier und Tod

Rundbrief Fotografie

Oktober 2019

(...) (Die Autorin) beschreibt die Überlieferung und ihre Verteilung in diversen Archiven, trägt zusammen, was noch als Bestand rekonstruierbar ist, und skizziert die Medien, in denen diese Fotografien materiell aufgefunden werden können (...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.