Stadtentwicklung und Denkmalpflege

Stadtentwicklung und Denkmalpflege

Einflüsse des Arbeitskreises Lüneburger Altstadt e. V. auf die Entwicklung der historischen Altstadt Lüneburgs

Carolin Stoeppel , Peter Pez (Hrsg.)

Band 6 von 8 in dieser Reihe

Paperback

116 Seiten

ISBN-13: 9783741292316

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.10.2016

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
11,20 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Lüneburg blickt mit seinen kleinen Gassen, Backsteingiebeln und beeindruckenden Baudenkmalen auf eine über 780 Jahre alte Stadtgeschichte zurück. Es ist jedoch keine Selbstverständlichkeit, dass die Altstadt heute so gut erhalten ist.
Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg stand die Stadt vor immensen Herausforderungen: Absenkungen des Bodens führten zu Gebäudeschäden, zunehmende Verkehrsaufkommen belasteten die Innenstadt und steigende Bevölkerungszahlen führten zu einem nie dagewesenen Wohnraummangel und hygienischen Missständen. Weiten Teilen der Innenstadt, darunter jahrhundertealten Bauwerken, drohte der Abriss. Um dies zu verhindern, formierte sich in den 1970er Jahren der Arbeitskreis Lüneburger Altstadt e. V. (ALA).
Die Autorin begibt sich auf die Suche nach den Spuren, die der ALA durch sein Wirken in Lüneburg hinterlassen hat und geht der Frage nach, welchen Einfluss Bürgerengagement auf Stadtentwicklung ausüben kann.
Carolin Stoeppel

Carolin Stoeppel

Die Autorin kam für das Studium der Kulturwissenschaften nach Lüneburg und entdeckte mit den Schwerpunkten Baukultur und Kulturraumentwicklung schnell die Einzigartigkeit dieser Stadt. Aktuell macht sie ihren Master Tourismus und Regionalplanung - Management und Geographie in Eichstätt-Ingolstadt und Oulu (Finnland).

Peter Pez

Peter Pez (Hrsg.)

Prof. (apl.) Dr. Peter Pez ist seit 1990 an der Leuphana Universität Lüneburg im Institut für Stadt- und Kulturraumforschung der Fakultät Kulturwissenschaften beschäftigt. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen in der Verkehrs- und Wirtschaftsgeographie.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.