Standortbilanz Lesebogen 124 Rechenbare Auftragschancen einer Startup-Kundenvermessung

Standortbilanz Lesebogen 124 Rechenbare Auftragschancen einer Startup-Kundenvermessung

Intuition des kritischen Weges

Jörg Becker

ePUB

4,3 MB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783734777646

Verlag: BoD E-Short

Erscheinungsdatum: 25.03.2015

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
4,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Für eine vernetzte Wirtschaft geht es um Flexibilität, vor allem Prozessflexibilität gilt es Wettbewerbsfaktor. Jeder, ob Mitarbeiter oder Kunde, kann seine Meinungen, Bilder und Dokumente global verbreiten. Die Startup-Kommunikation steht vor einer Herausforderung durch die Schwarmintelligenz der breiten Massen. Der Blick in den Rückspiegel eigener Erfolge könnte daher leicht kontraproduktiv werden. Die Verfallzeiten von Fachwissen werden kürzer. Der Startup sollte daher darauf eingestellt und bereits sein, das Wissen, das im bisher noch nützlich erschien, vielleicht auch einmal zu entlernen (aufzugeben). In schwierigen Entscheidungssituationen ist schlüssiges, folgerichtiges und meist ganzheitliches Denken gefragt. Intuition kann dabei ihre Stärke auf Basis von (unbewusster) Mustererkennung ausspielen. Gespeicherte Erfahrungen wirken wie ein ausgefeiltes Indexsystem mit vielen (intelligenten) Querverweisen. Da die Kapazität der Informationsverarbeitung eines Menschen begrenzt ist (nur etwa zwei Prozent der ihm zur Verfügung stehenden Informationen können nach Erkenntnissen der Wahrnehmungspsychologie überhaupt wahrgenommen und verarbeitet werden) hilft nur ausblenden, verwerfen und gewichten. Überschüssiges ist individuell betrachtet „Informationsmüll“ der im allgemeinen Kommunikationsrauschen verschwindet. Im Blickpunkt stehen u.a. berechnete Auftragschancen, Auftragswahrscheinlichkeiten, Auftragsrisiken, Auftragserwartungen und Auftragspotenziale.
Jörg Becker

Jörg Becker

Diplomkaufmann Jörg Becker, Managementerfahrungen u.a.: IKT-Wirtschaft, Internationale Consultingfirmen, Wissensintensive Unternehmen, Softwaremarketing. Managementinformation, Projektmanagement, Führungsseminare. SpG: Personalbilanz, Wissensmanagement, Startup-Betriebswirtschaft, Erfolgsplanung, Standortbilanz, Wirtschaftsförderung, Clustermanagement, Regionalmarketing. Verfasser: Reihe Standortbilanz-Lesebogen sowie Personalbilanz-Lesebogen.

Website: www.beckinfo.de

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.