Stille Gespräche mit Gott

Stille Gespräche mit Gott

Matthias Müller Kuhn

ePUB

183,1 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783839194454

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 13.02.2008

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
9,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In den Stillen Gesprächen mit Gott beschreibt der Autor, der sich selbst als Mystiker bezeichnet, einen inneren Dialog mit Gott, der immer mehr in die Tiefe und zu Grundfragen des Menschseins führt. Am Anfang stehen die Fragen: Wer bist Du, Gott? Wie höre ich Dich? Der Weg zu einer Antwort führt durch viele Bereiche der menschlichen Erfahrung: Zuerst begegnen wir der Leere: Um wirklich mit Gott zu sprechen, müssen wir vorgefasste Meinungen und Vorstellungen von Gott loslassen. Erst in der Leere und im Nichtwissen entsteht eine Gottesnähe, die neue Perspektiven öffnet. Gott wird zum Du, eine Beziehung wächst, die sich wie ein Regenbogen übers Leben spannt. Eine neue Sichtweise entsteht, in welcher viele Lebensfragen in einem neuen Licht erscheinen: Was ist Glück? Warum gibt es Leiden auf der Welt? Ist unser Leben vorherbestimmt? Ist der Tod ein Durchgang zu einem neuen Leben? Wie finde ich Trost und Sinn im Leben?
Allmählich wächst zwischen dem Ich und dem Du, zwischen Mensch und Gott ein Vertrauen, welches persönliche Nähe zulässt. Am Ende aller Fragen entsteht die Gewissheit, dass Gott uns keine Antwort gibt, sondern dass er selbst die Antwort auf unsere Fragen ist.
Matthias Müller Kuhn

Matthias Müller Kuhn

Matthias Müller Kuhn, geboren 1963, ist Dichter und Theologe. Er lebt und arbeitet im Raum Zürich. Seit 40 Jahren schreibt er Gedichte und Prosa. Er sieht sich als Spracherfinder, dessen Anliegen es ist, eine neue lyrische Sprache zu schaffen, mit welcher Lebenszusammenhänge und auch religiöse Inhalte umfassend ausgedrückt werden können. Vor kurzem hat er die Arbeiten an seinem vierten Roman: Luzia und das Lächeln Buddhas abgeschlossen.
Bisher sind erschienen: Der Narr Gottes, Erzählungen (1992) Zugeflogen mit frohen Flügeln, zweihundertacht deutsche Haiku (2002), Stille Gespräche mit Gott (2008), frohes Wort-gewebe (2014) und vier Romane: Der Wortträumer, Im Fluss, Pilger, Luzia und das Lächeln Buddhas

Buch

forum

Mai 2008

Matthias Müller Kuhn beschreibt einen inneren Dialog mit Gott, der mit Fragen beginnt und sich immer mehr zu einem lebendigen Gespräch entwickelt. Das Gottesbild erweitert sich und nähert sich einer neuen Erkenntnis: Gott ist nicht verfügbar, man kann ihn nicht in Dogmen, Begriffe und Bilder zwängen. Ganz im Sinne der Mystiker kommt es zu einer Befreiung, die eine neue Sprache und neue Bilder wachruft.

Undaberauch

Aufbruch - Zeitung für Religion und Gesellschaft

September 2008

Die Einfachheit der Mystik prägt dieses schönes Büchlein.

Du selbst bist die Antwort

Magazin insist

Oktober 2008

In einer behutsamen Sprache tastet sich der Beter immer wieder in die Gegenwart Gottes vor und bringt seine Fragen ungeschminkt zur Sprache. Damit bietet das Büchlein nicht nur für den Mystiker, sondern auch für den Gottsucher Anregungen zum Gespräch mit Gott, dem Nahen, der doch immer ein Geheimnis bleibt.

Wenn die Jahre nicht mehr zählen - Gespräche mit Gott

reformierte presse

Januar 2009

Es wird, wenn man es zur rechten Stunde liest - und nicht im überfüllten Zug ohne Hoffnung auf jegliche Konzentration - zur Bereicherung des Lebens, zur Anleitung einer im Leben verankerten ständigen Meditation.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.