The Unbearables

The Unbearables

Wir agierten völlig durchgeknallt

Ron Kolm (Hrsg.)

Paperback

168 Seiten

ISBN-13: 9783950418682

Verlag: Edition Baes

Erscheinungsdatum: 22.02.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
15,00 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Unbearables sind ein mehr oder weniger loser Zusammenschluss New Yorker Schriftstellerinnen und Schriftsteller, zu denen u. a. Steve Dalachinsky, Bonny Finberg, Ron Kolm, Carl Watson und Chavisa Woods gehören. Sie gründeten sich Ende der 1980er Jahre angesichts des elenden Zustandes der US-amerikanischen Kultur, insbesondere des Fehlens einer wirklichen literarischen Avantgarde. Zu den Gründungsmitgliedern gehörte Hakim Bey, dessen Werk "Temporäre Autonome Zone" auch im deutschsprachigen Raum für Furore sorgte.
"Die wirklichen Avantgarden", so schreiben die Unbearables Jim Feast und Ron Kolm, "sehen wir auch bei Straßenaktionen." So besetzten die Unbearables immer wieder einmal die Brooklyn Bridge und lasen den nach Hause trottenden Geschäftsleuten erotische Gedichte vor.
Zu den Anthologien der Unbearables gehören "The Crimes of the Beats", "The Worst Book I Ever Read" und "The Unbearables Big Book of Sex".

No authors available.

Ron Kolm

Ron Kolm (Hrsg.)

Ron Kolm ist eines der Gruendungsmitglieder des Literaturkollektivs The Unbearables und Herausgeber seiner Anthologien "Crimes of the Beats", "The Worst Book I Ever Read" und "The Unbearables Big Book of Sex". Er schreibt fuer das Magazin Sensitive Skin, dessen Herausgeber er auch ist, und ist Autor von "The Plastic Factory" (Autonomedia), "Divine Comedy" (Fly by Night Press), "Suburban Ambush" (Autonomedia), "Duke & Jill" (Unknown Press). Zusammen mit Jim Feast schrieber den Romans "Neo Phobe". Eine neue Sammlung seiner Kurzgeschichten wurde soeben unter dem Titel "Night Shift" von Autonomedia veroeffentlicht. Seine Arbeiten sind erschienen in Live Mag!, Flapperhouse, Great Weather for Media, der Anthologie "Too Much", The Opiate, Gathering of the Tribes, Local Knowledge und "The Outlaw Bible of American Poetry". Kolm gab einen Abschnitt zu den Unbearables in Alan Kaufmans vor Kurzem veroeffentlichter "Outlaw Bible of American Art" heraus und schrieb eine Einleitung dazu. Er hat ueber die Jahre in vielen der bedeutendsten unabhaengigen Buchlaeden New Yorks gearbeitet, in The Strand, St. Mark's Bookshop, Shakespeare & Co und Posman Books im Grand Central Terminal. Kolms Schriften wurden von der Bibliothek der New York University erworben und in der Fales Collection als Teil der Downtown Writers Group archiviert.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.