Titanic Post

Titanic Post

Jahrbuch 2017 des Titanic-Vereins Schweiz

Henning Pfeifer (Hrsg.), (TVS) Titanic-Verein Schweiz (Hrsg.)

Paperback

180 Seiten

ISBN-13: 9783746065724

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 16.01.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
43,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Das Jahrbuch 2017 umfasst die vier Ausgaben 99 bis 102 des Vereinsmagazins "Titanic Post".
Themen sind u.a.: Asisis Titanic-Panorama; Neue Tauchgänge zum Wrack; War ein Schwelbrand schuld am Untergang? 25 Jahre Titanic-Verein Schweiz; Die Simonius-Briefe; Titanic-Nachbau in China; Die neue TitanicMap.

Autoren:
Linda von Arx; Rolf-Werner Baak; Bruce Beveridge; Günter Bäbler; Steve Hall; Chris Hughes; Henning Pfeifer; Joan Randall; Brigitte Saar; Beate Sauer; Gertrud Schmidt; Gerhard Schmidt-Grillmeier; Melanie Schoch; Werner Steckling; O. Steinbeck; Dominik Tezyk.

No authors available.

Henning Pfeifer

Henning Pfeifer (Hrsg.)

Henning Pfeifer:
Jahrgang 1962, lebt und arbeitet als Journalist in München

(TVS) Titanic-Verein Schweiz

(TVS) Titanic-Verein Schweiz (Hrsg.)

(TVS) Titanic-Verein Schweiz:
Gegründet 80 Jahre nach dem Untergang der Titanic im Jahr 1992. Nach 25 Jahren hat der Verein 350 Mitglieder.
In den frühen Jahren gehörten unserem Verein auch die Titanic-Überlebenden Eva Hart, Millvina Dean und Michel Navratil als Ehrenmitglieder an. Millvina Dean besuchte zwei Generalversammlungen. Auch Walter Lord, der als Ur-Vater aller Titanic-Forscher gilt, war Ehrenmitglied, ebenso Margaret Howman, die Tochter des Carpathia-Kapitäns Sir Arthur Henry Rostron.
Seit 1992 erscheint alle drei Monate das Vereinsmagazin Titanic Post (TiPo) mit meist exklusiven Artikeln über Teilaspekte der Titanic-Geschichte, Expeditions-Berichten, Biografien und Berichten über andere Schiffe.
Bis 2012 wurde das Heft gedruckt und an die Mitglieder verschickt. Seit Dezember 2012 erscheint die Titanic Post als E-Paper, und die Mitglieder können die TiPo in elektronischer Form lesen oder das Heft zum Lesen ausdrucken. Durch den Wegfall der Druck- und Portokosten ist die Mitgliedschaft im Verein seither gratis. Zum Jahresende kann zum Selbstkostenpreis das jeweilige Titanic Post-Jahrbuch fürs Bücherregal bestellt werden.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.