Tôkyô 2020: Olympia und die Argumente der Gegner

Tôkyô 2020: Olympia und die Argumente der Gegner

Andreas Singler

Paperback

264 Seiten

ISBN-13: 9783744802321

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 29.08.2019

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
16,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Olympischen und Paralympischen Spiele in Tôkyô 2020 stoßen in Japan nicht nur auf Zustimmung. Große Bedenken äußern z.B. zahlreiche Atomkraftgegner und viele Betroffene der nordostjapanischen Dreifachkatastrophe von 2011. Sie kritisieren, dass die Spiele dazu missbraucht würden, den Atomunfall von Fukushima vergessen zu machen.

Andere lehnen darüber hinaus sportliche Megaevents im Kern ab. So steht Olympia als Motor der Gentrifizierung und des Sozialabbaus auch in Tôkyô in der Kritik. Zudem werden wachsender Nationalismus und zunehmend Gefährdungen der demokratischen Kultur mit Sorge beobachtet und mit Olympia in Verbindung gebracht.
Andreas Singler

Andreas Singler

Andreas Singler ist freier Autor, Japanologe und Sportwissenschaftler. Seit langem beschäftigt er sich mit den problematischen Seiten des modernen Hochleistungssports. Als Japanologe forscht er zu den Protesten gegen Atomkraft und gegen Olympia 2020 sowie zur Situation in Fukushima. Im Berliner EB-Verlag erschien 2018 der Band "Sayônara Atomkraft. Proteste in Japan nach 'Fukushima'".

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.