Über Jahreszeitenwechsel und ferne Welten

Über Jahreszeitenwechsel und ferne Welten

Aquarell trifft auf Haiku

Dorle Severit, Dagmar Kovac

Paperback

32 Seiten

ISBN-13: 9783744895767

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 16.08.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
11,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Bei gemeinsamen Lesungen im Literaturcafé werden auch eigene Werke vorgestellt. Fernöstliche Gedichte in Form von Haiku, die Dagmar Kovac vortrug, inspirierten Dorle Severit zum Malen der Aquarelle. So entstand dieses Buch.
Dorle Severit

Dorle Severit

Dorle Severit, verheiratete Severit-Teichert, hat einen Sohn und lebt seit 1991 in Uetze.
Nachdem sie ihre Selbstständigkeit als Physiotherapeutin aufgegeben hatte, nutzt sie ihre Freizeit zum Malen und Schreiben.
Innerhalb von 25 Jahren war sie in verschiedenen Ateliers zu Hause. Sie erlernte die Radiertechnik, Pastell-, Öl-,Aquarellmalerei und zahlreiche Mischtechniken, arbeitete mit Ton und Naturmaterialien.
Sie besuchte Malschulen in der Provence, Andalusien, Italien, Worpswede und war Schülerin für Aktmalerei an der Salzburger Akademie bei Professor Jim Dine (USA).
Im Sommer arbeitet sie am liebsten in der Natur, inmitten von Blumen und lichtdurchfluteten Landschaften. Ihre Bilder sind autobiografische Impressionen und zeigen die Welt und Momente wie sie sie sieht und empfindet.
Sie illustrierte bereits einige Bücher, entwirft Kunstkarten und freche Comics von Enten, Hühnern und einer Schnecke Louise.

Dagmar Kovac

Dagmar Kovac

Dagmar Kovac lebt in Uetze, ist verheiratet und hat einen Sohn. Als pensionier-te Lehrerin engagiert sie sich in der Migrationshilfe und arbeitet im Seniorenbei-rat mit. Sie gründete das Literatur-Café mit Lesungen aller Art, die einmal im Monat stattfinden. Sie ist sehr kunstinteressiert und schreibt Märchen.
Schon seit frühester Jugend beschäftigt sie sich mit fernöstlicher Kultur: Ikebana (Blumensteckkunst), Kalligrafie und das Dichten von Haiku. Diese entstanden während oder nach zahlreichen Reisen in ferne Welten. So verarbeitete sie ihre Eindrücke, Emotionen und Beobachtungen in der Natur.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.