Urteile des Sondergerichts Kalisch und der Richter Ferdinand Trümper

Urteile des Sondergerichts Kalisch und der Richter Ferdinand Trümper

Götz Hütt

Paperback

132 Seiten

ISBN-13: 9783734780608

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 09.04.2015

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
9,90 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In diesem Buch wird die Urteilspraxis des Sondergerichts Kalisch im Reichsgau Wartheland während des Zweiten Weltkrieges untersucht, ferner die Beteiligung des Richters Ferdinand Trümper an den dort begangenen Justizverbrechen. Der Warthegau, 1939 annektiertes polnisches Staatsgebiet, sollte eingedeutscht werden durch Unterdrückung, Enteignung, Vertreibung und Vernichtung der polnischen und jüdischen Bevölkerung sowie durch die Ansiedlung von Deutschen an ihrer Stelle. Auch die deutsche Justiz war an diesem Unrecht beteiligt, ohne dass dies nach 1945 in der Bundesrepublik geahndet worden wäre. Ferdinand Trümper stieg unbehelligt zum Leiter des Amtsgerichts Duderstadt auf.
Götz Hütt

Götz Hütt

Götz Hütt hat seit den 1980er Jahren dazu beigetragen, die Geschichte der Stadt Duderstadt in der nationalsozialistischen Zeit zu erforschen.

Richter im NS-Staat

Eichsfelder Tageblatt

Mai 2015

Die Urteilspraxis des Sondergerichts in der polnischen Stadt Kalisch zur Zeit des Nationalsozialismus und die Beteiligung des Duderstädter Richters Ferdinand Trümper hat Götz Hütt, Leiter der Duderstädter Geschichtswerkstatt, in seinem neuen Buch beleuchtet.
(...)Mit seinem Buch über die Urteile des Sondergerichts Kalisch und den Richter Trümper wolle der Autor auf die Aufgabe eines jeden hinweisen, die Rechtsstaatlichkeit unbedingt zu achten, zu wahren und zu schützen. (...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.