Vermeiden

Vermeiden

Die Strategie-Umsetzungs-Blocker-Kettenreaktion

Manuel Jork

Band 3 von 4 in dieser Reihe

ePUB

1,6 MB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783751975445

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 14.08.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
5,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Unternehmen wollen Strategien schnell umsetzen. Dies gelingt dann, wenn alle Beteiligten vorbehaltlos gemeinsam denken, Hindernisse erkennen, Lösungen suchen, auf der Basis von sachlichen Kriterien entscheiden und gemeinsam handeln. Das Gehirn des Menschen dient dazu, Potentiale zur Entfaltung zu bringen. Potentiale sind Möglichkeiten. Menschen verfügen über eine unerschöpfliche Vielfalt von Möglichkeiten. Sie sind fein gestimmte Lebewesen, die elastisch sind und viel aushalten. Sie sind empfindsam und empathisch, sie können sich selbst und andere reflektieren, sie können Wissen und Erfahrungen auf unterschiedliche Handlungsfelder übertragen und sie können die Wirkungen ihres Handelns vorhersehen. Sie können damit großartige Taten vollbringen. Es gibt aber einen Haken. Menschen neigen in komplexen Szenarien dazu, klares und eindeutiges Verhalten zu vermeiden. Sie fürchten sich vor den als ungewiss erlebten Folgen ihres Handelns. Vermeiden wird dann zur sicheren Option. Sie ist aber weder sicher, noch eine echte Option. Menschen können nicht nicht handeln. Sie können auch nicht nicht entscheiden. Versuchen sie dies dennoch, entsteht eine Negativspirale von Vermeiden, Ausweichen, Abwehren, Tarnen, Täuschen, Vertuschen. Führungskräfte vermeiden es, dieses Vermeiden anzusprechen. Eine Kettenreaktion wird in Gang gesetzt. Irgendjemand versucht immer, dieses Ungleichgewicht auszugleichen. Klammeraffen wandern nun in der Organisation umher. Klammeraffen zurückzugeben und die Kettenreaktion zu stoppen, erfordert Mut und Klarheit. Hier ist Ihre Navigationshilfe.
Manuel Jork

Manuel Jork

Manuel Jork wurde 1955 in Berlin geboren, hat an der FU-Berlin Jura studiert und im Anschluss daran von 1982 bis 2000 als Rechtsanwalt und Personalleiter in Berlin und Frankfurt am Main gearbeitet. 1990 begann seine Tätigkeit als Berater und Coach. Er begleitet Führungskräfte und Verhandlungsprofis in Grenzbereichen und ist darauf spezialisiert, Kooperation zwischen unterschiedlichen Menschen herzustellen. Sein Fokus liegt auf Schnittstellen in Unternehmen. Arbeitsrecht und Psychotherapie verbindet er mit Organisations- und Führungskräfteentwicklung. Gemeinsam mit einem Schweizer Unternehmen hat er ein internationales Führungsprogramm entwickelt, das weltweit umgesetzt wird. Die hier vorgestellten Erkenntnisse und Methoden finden dort Anwendung. Sie verbinden alle Kulturen. Er ist Mitglied von Mensa in Deutschland und der Akademie für Potentialentfaltung von Professor Gerald Hüther.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.