Was du nicht siehst

Was du nicht siehst

Psychothriller

Leonie Haubrich

Paperback

236 Seiten

ISBN-13: 9783743167179

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 28.04.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
9,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Was ist Realität? Was Fantasie? Was Wahrheit? Was Täuschung?
Nach seiner Haftentlassung zieht Hans Petersen in Liz' Nachbarschaft. Die Kinder- und Jugendpsychologin will sich von der Panik in der Siedlung nicht anstecken lassen. Hat nicht jeder eine zweite Chance verdient? Doch dann geschieht ein Mord. Petersen taucht nachts in Liz' Garten auf, Dinge verschwinden aus ihrem Haus. Der Hund, den sie hütet, ist plötzlich weg.
Und warum tauchen überall Nachtfalter auf?
Leonie Haubrich

Leonie Haubrich

Mit ihrem Wunsch, Schriftstellerin zu werden, schaffte es Leonie Haubrich immer wieder, sich das Leben selbst schwer zu machen. Warum nicht einfach nach dem abgeschlossenen Studium (Musikwissenschaft, Germanistik und Schulmusik) etwas »Vernünftiges« arbeiten? Doch das Leben ist nicht dafür da, um das zu tun, was alle tun. Man kann die Sterne nicht vom Himmel holen. Aber wenn Leonie Haubrich einmal alt ist und über das Meer blickt, möchte sie sich sagen können, dass sie es wenigstens versucht hat.
Doch bei einem Versuch ist es nicht geblieben. Jahrelang war Leonie Haubrich als Journalistin für Frauenzeitschriften tätig. Sie veröffentlicht seit 1999 als Verlagsautorin, seit 2012 auch als Selfpublisherin. Mit ihrem Mann, drei Kindern, vier Katzen und Hund lebt sie in Wiesbaden.
Zur besseren Einordnung der Werke erscheinen die Psychothriller unter dem Pseudonym Leonie Haubrich, die anderen Romane unter dem Realnamen Heike Fröhling. Mehr auf www.auf-lose-blaetter.de

Perfide Psychospielchen mit einer starken Hauptfigur

Indie-Publishing.de

Dezember 2017

(...) Leonie Haubrich legt mit „Was Du nicht siehst“ einen packenden Psychothriller vor, in dessen Zentrum Elisabeth „Liz“ Günther steht. In der 236-seitigen, durchweg spannenden Geschichte kennt die Autorin kein Erbarmen mit ihrer Hauptfigur. (...)
(...) Die Erzählweise gestaltet Leonie Haubrich sehr abwechslungsreich, indem sie die Perspektive Kapitel um Kapitel variiert. (...)
(...) Leonie Haubrich hat sich in der Sparte der Spannungsliteratur völlig zu Recht eine eigene Fangemeinde erarbeitet. Stephanie Manig

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.