Was Erin entdeckt

Was Erin entdeckt

Anja Siouda

ePUB

639,6 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783753451428

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 12.03.2021

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
9,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die verwitwete Luzerner Schriftstellerin Erin muss im Frühling 2019 als Einzelkind die Messie-Wohnung ihres verstorbenen Vaters räumen und seine Asche verstreuen, aber sie fühlt sich dieser Verantwortung nicht gewachsen. Das Angebot des mysteriösen Facebook-Bekannten Alexander, Journalist für Kunst und Kultur, der ihr eine kulturelle Gratisreise durch Europa vorschlägt, kommt ihr deshalb sehr gelegen. Als Novizin in Sachen Kunst akzeptiert sie seine Bedingung, sich von ihm bei der Begegnung mit Kunst beobachten zu lassen, damit er sein Handbuch für Kunstanfänger einfacher schreiben kann. Im Gegenzug soll sie ihm dafür nach der Reise einen bestimmten Wunsch erfüllen ...

Ein spannender Roman über zwei Schreibende, die über eine Reise in ihr Inneres und in die Kunst eine ganz besondere Bindung eingehen.
Anja Siouda

Anja Siouda

Anja Siouda kam 1968 in Zürich zur Welt, wuchs in Luzern auf, heiratete neunzehn Jahre später in Sursee, zog darauf mit ihrem Mann in die Westschweiz und schloss 1995 an der Universität Genf ihr Studium der Arabistik, Germanistik und allgemeinen Linguistik ab. 1995 und 1997 gebar sie ihre zwei Söhne. 2007 begann sie ein Zweitstudium an der ETI der Universität Genf, das sie 2010 mit einem Master in Übersetzungswissenschaft abschloss. 2010 und 2013 erschienen die zwei ersten Teile ihrer spannenden interkulturellen, sozialkritischen Romantrilogie: «Steine auf dem Weg zum Pass» und «Ein arabischer Sommer». 2016 wurde «Tuttifrutti - Humoristische Erzählungen für jeden Geschmack» publiziert. 2017 erschien der Roman «Erdbeerzeit». 2018 kam erstmals «Berührte Blüten», der dritte Teil ihrer Trilogie, auf den Markt. Auch die beiden ersten Teile erschienen gleichzeitig in einer Neuauflage. Im Roman «Was Erin entdeckt», der seit dem Frühling 2021 erhältlich ist, beschäftigt sich die Autorin zum ersten Mal mit dem Thema Kunst. Seit 2001 lebt sie mit ihrer Familie in Frankreich, reist aber seit Beginn ihrer schriftstellerischen Tätigkeit regelmässig für Lesungen in die Deutschschweiz.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.