Wer zur Hölle will schon in den Himmel?

Wer zur Hölle will schon in den Himmel?

Ein Brevier für Ungläubige und solche, die es werden wollen

Edgar Dahl

ePUB

378,2 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783848235889

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 15.06.2010

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
7,99 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Erst kürzlich hat uns Papst Benedikt XVI. noch einmal an die Hölle gemahnt. Sie existiere wirklich. Und jeder, der seine Augen vor Gottes Liebe verschließe, werde sich schon bald darin wiederfinden.
Mit seiner ebenso charmanten wie amüsanten Sammlung von Aphorismen zeigt uns Edgar Dahl, dass dies kein Grund zur Sorge ist. Schließlich würden wir uns in der Hölle in weit besserer Gesellschaft befinden als im Himmel. Denn wir würden dort auf Sokrates, Platon und Aristoteles, Holbach, Hume und Schopenhauer, Voltaire, Goethe und Byron, Mozart, Haydn und Beethoven sowie auf Darwin, Freud und Einstein treffen.
Dieses kleine Büchlein soll auf die uns bevorstehende Begegnung mit einigen der eminentesten Geister der Menschheitsgeschichte vorbereiten und uns mit deren skeptischen und bisweilen geradezu blasphemischen Gedanken vertraut machen.

In diesem Buch zeigt Edgar Dahl, dass die Hölle eine weit bessere Adresse als der Himmel ist.
Hans Albert (Autor von "Das Elend der Theologie")
Edgar Dahl

Edgar Dahl

Dr. phil. Edgar Dahl ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin in Münster. Er ist Autor der Bücher ″Im Anfang war der Egoismus″ und ″Die Gene der Liebe″ sowie Herausgeber von ″Die Lehre des Unheils″ und ″Brauchen wir Gott?″. Edgar Dahl ist Mitglied der Giordano-Bruno-Stiftung zur Förderung des evolutionären Humanismus.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.