Wie das Leben gelingen kann

Wie das Leben gelingen kann

Überlegungen zur Vergangenheit und Gegenwart

Werner Wagner

ePUB

230,6 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783750478398

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 07.01.2020

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
1,49 €

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Natur, Heimat, Glück, Erfolg, unvergessene Stunden sind Vorstellungen, die für das Bewusstsein, dass das Leben im Lot ist, eine wichtige Rolle spielen. In der Alten Welt sah man, ohne das Gelingen zu thematisieren, dieses im Leben verwirklicht durch die Eigenschaften der Klugheit, Gerechtigkeit etc.. In der Moderne ist wegen der katastrophalen politischen Gegebenheiten (Faschismus und Kommunismus) ein Martyrium als gelingendes Leben anzusehen. In der Rückbesinnung, d.h. hinter das Individualverständnis des Menschen in Philosophie und Theologie, zeigt sich, dass der Mensch nicht in einem nachträglich hergestellten sondern einem ursprünglich vollzogenen Gemeinschaftsbewusstsein Gelingen erfährt. In diesem Sinn geschieht ein irgendwie gelingendes Leben wohl auch im Ich-Du-Verhältnis, aber eigentlich in der Du-Ich-Beziehung.
Werner Wagner

Werner Wagner

Werner Wagner, geb. 1931, Studium der Philosophie und Theologie als Dominikaner auf der Hochschule in Walberberg bei Bonn von 1952 bis 1960. Abschluss: Lektoratsdissertation "Offenbarungstat Gottes und Glauben des Menschen nach Karl Barth". Anschließend intensives Privatstudium ev. Theologie und vor allem der Werke des Religionsphilosophen Paul Tillich. Bedingt durch dessen Einfluss und die Situation nach dem Zweiten Vatikanum erfolgte 1966 der Übertritt in die ev. Kirche. Zwischenzeitlich Studium der Geschichte mit Abschlussexamen in Freiburg im Breisgau. Nachträglich Examen in Philosophie an der Universität Stuttgart. Von 1968 bis 1995 Lehrer der ev. Theologie, Geschichte und Philosophie im gymnasialen Schuldienst.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.