Zwischen Brauchtum und Aberglaube

Zwischen Brauchtum und Aberglaube

Von Hexen, Teufeln und anderen Ungeheuern

Gabriele Steininger

Paperback

164 Seiten

ISBN-13: 978-3-7448-3399-8

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 14.08.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
9,99 €

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Zwischen Brauchtum und Aberglaube, von Hexen, Teufeln und anderen Ungeheuern, ist eine Sammlung von verschiedenen Bräuchen und Aberglauben. Traditionen und Rituale von Oberpfalz und Niederbayern, aber auch über deren Grenzen hinaus, sind hier festgehalten.
Was die Hexen den Legenden nach wirklich in der Walpurgisnacht treiben, welchen literarischen Hintergrund der Osterspaziergang hat, warum in früheren Zeiten die Jungfrauen am 30. November einen Schuh hinter sich warfen und viele andere, teils eigentümliche Bräuche, werden hier beschrieben. Legenden von Hexen, Teufeln und anderen Ungeheuern beeinflussten schon in alter Zeit das Brauchtum der Menschen.
Aus der Vergangenheit, bis in unsere heutige Zeit, wurde vieles in veränderter Form weitergetragen.
Gabriele Steininger

Gabriele Steininger

Gabriele Steininger wurde 1977 in der kleinen bayerischen Stadt Bad Kötzting geboren. Schon als Kind entdeckte sie ihre Affinität für das geschriebene Wort.
"Hund is Hund war eines meiner ersten Bücher, die ich geschrieben habe. Lange Zeit gab es nur die Urfassung als E-Book zum Downloaden. Mit sehr viel Dialekt, wie mir der Schnabel eben gewachsen war, hatte es nur wenige Geschichten. Jetzt wurde es überarbeitet und hat einiges an Umfang zugelegt ..."
Seit dieser Zeit hat sie mehrere Bücher in unterschiedlichen Genres unter verschiedenen Pseudomymen herausgebracht. Unter den Initialen M.G.St. finden sich Werke in den Bereichen Krimi, Fantasy, Kurzgeschichten und Sammlungen über das Leben, wie es früher war, Brauchtum und Aberglaube.
Wer sie persönlich kennt, versteht, warum sie sich nicht auf eine Richtung festlegen kann.
Unverwechselbar ist ihr Schreibstil, der sich von der wabernden Masse der Schriftsteller deutlich abhebt. Vielleicht liegt es auch an dem vielen Herzblut, welches sie in ihre Bücher steckt, dass sie sich einer stetig wachsenden Leserschaft erfreuen kann.
Eine vielversprechende Persönlichkeit, von der wir noch einiges erwarten dürfen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.