Website: 5 Ideen für Autoren

Website: 5 Ideen für Autoren

Eine Website ist eine wichtige Basis für die Autoren- und Buchvermarktung. Doch welche Spielregeln gibt es bei der eigenen Internetpräsenz zu beachten und welche Inhalte sollten auf keinen Fall fehlen? Fünf Anregungen mit konkreten Website-Beispielen.

Allgemein, Self-Publishing | Sandra Schulze

Eine Autorenwebsite ist ein wichtiges Marketinginstrument. Sie dient der Präsentation von Autoren und ihren Büchern im Internet und bietet weitreichende Information für Interessenten und Fans. Die meisten Leser möchten nicht nur gute und spannende Bücher lesen, sondern auch die Personen dahinter kennenlernen.

Folgende Beispiele gelungener Websites von BoD-Autoren bieten tolle Anregungen. 5 Ideen für Ihre Website:

1) Strukturieren Sie Ihre Website übersichtlich.

Um das Interesse von Website-Besuchern so zu wecken, dass sie auch länger verweilen, ist eine übersichtliche Webseitenstruktur elementar. Unabhängig davon, ob sie erstmalig aufgerufen wird oder schon öfter besucht worden ist, sollte Ihre Webseite auf den ersten Blick übersichtlich gestaltet sein, sodass sich Besucher intuitiv zurechtfinden und Informationen schnell und einfach finden können.

Es empfiehlt sich, das Menü möglichst auf zwei bis drei Ebenen zu begrenzen, um eine leichte Auffindbarkeit der Informationen und Unterseiten sicherzustellen. Eine zu starke Verschachtelung mit vielen Über- und Unterpunkten erschwert die Informationssuche erheblich. Auch die URL, also Weblinks, sollten sich an der Menüstruktur orientieren. Rufen die Besucher über die Navigation beispielsweise den Menüpunkt “Bücher” auf, sollte dieser Begriff auch in der URL erkennbar sein: wwww.beispielwebsite.de/buecher

Auch die Inhalte der eizelnen Seiten sollten möglichst einem einheitlichen Muster oder einer Struktur folgen.  Anstatt im seitenlangen Fließtext über ein Thema zu berichten, lockern Sie ihn für ein angenehmes Leseerlebnis mit sinnvollen Absätzen auf. Passende Bilder und informative Videos sorgen Sie für eine zusätzliche Abwechslung zum reinen Text.

Die Website www.lowcarbgoodies.at punktet mit einer klaren Seitenstruktur. Die Navigation beinhaltet griffige und wichtige Menüpunkte wie Über mich, „Buchbestellung“ oder „Referenzen“.

Die einzelnen Unterseiten wie z.B. „Über mich“ sind sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet und durch Bilder sowie Infoboxen aufgelockert.

2) Achten Sie auf Urheberrechte bei Inhalten aus fremden Quellen.

Bei einer ansprechenden Webseitengestaltung dürfen Bilder, Grafiken oder Videos natürlich nicht fehlen. Doch bei deren Verwendung ist Aufmerksamkeit geboten.

Auf der rechtlich sicheren Seite sind Sie, wenn alle auf Ihrer Website befindlichen Inhalte von Ihnen selbst stammen. Verwenden Sie Bilder, Texte, Grafiken oder Videos Dritter, gilt es unbedingt deren Urheberrechte zu beachten.

Mit allen urheberrechtlich geschützten Inhalten, die Sie ohne Erlaubnis des Urhebers auf Ihrer Webseite nutzen oder deren Quelle Sie nicht kenntlich machen, riskieren Sie Urheberrechtsverletzungen, die zu Abmahnungen oder Geldstrafen führen können. Möchten Sie auf  vorhandenes Bildmaterial Dritter zurückgreifen und rechtlich sichergehen, dann bieten Bilddatenbanken eine große Auswahl. Ob kostenfrei oder kostenspflichtig, der Vortel ist, dass Sie die Nutzungsrechte der Bilder vor dem Download genau nachvollziehen können.

Auf ihrer Website verwendet Pea Jung ausschließlich eigenes Bildmaterial und selbst gestaltete Bühnenkompositionen.

Auch an Pressematerial hat Pea Jung gedacht. Neben Logos und Coverbildern stellt die Autorin Bilder von sich in Druckauflösung zum Download zur Verfügung.

3) Informieren Sie über Aktionen und Veranstaltungen

Aktionen und Veranstaltungen, wie beispielsweise Lesungen, sind sehr effektiv bei der Autoren- und Buchvermarktung, um als Autor seinen Bekanntheitsgrad zu steigern und Kontakt zu Lesern aufzubauen. Mit Aktionen wie Gewinnspielen kann das Interesse von Lesern gefestigt werden, darüber hinaus können schnell zusätzliche Fans gewonnen werden. Gute Lesungen und spannende Gewinnspiele werden gern geteilt und erhöhen die Besucherzahlen auf der Autorenwebsite. Wichtig ist, dass sich alle wichtigen Termine auch auf Ihrer Webseite wiederfinden.

Planen Sie eine Lesung, ein Gewinnspiel oder eine andere kreative Aktion? Klasse, dann teilen Sie Ihren Lesern alle Details rund um die Veranstaltung mit. Bloggen Sie auch, dann bietet Ihre Veranstaltung das perfekte Blogthema im Anschluss daran.

4) Gehen Sie unter die Blogger.

Ein Blog ist vergleichbar mit einem Tagebuch oder Notizbuch – nur eben in digitaler Form. In einem Blog können Sie all Ihren Gedanken freien Lauf lassen und Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen posten. Das Besondere ist, dass die Besucher die Beiträge kommentieren können – und Interaktion auf Ihrer Seite ist Gold wert. So erhalten Sie häufig auch wertvolles Feedback und Ideen zu einzelnen Beiträgen, Aktionen oder Veranstaltungen.

Je interessanter die Inhalte auf Ihrer Seite für Leser sind, also je öfter diese aufgerufen werden, umso besser ist auch deren Auffindbarkeit über Suchmaschinen. Verlinken Sie die Artikel zusätzlich auf Ihrem Facebook-Profil, Twitter-Account oder andere Soziale Netzwerke, „öffnen Sie die Türen“ für weitere Besucher. Ein Blog ist ein sehr effektives Mittel, um hohe Besucherzahlen zu generieren.

Wichtig: Bedenken Sie, dass ein Blog von regelmäßigen Veröffentlichungen lebt. Also überlegen Sie sich im Vorfeld gut, ob Sie genug Zeit, Muße und Themen haben, um auch als Blogger aktiv zu sein.

Auf ihrer Website hat Daniela Pfeifer einen Blog, in dem sie ihre Leser regelmäßig mit tollen Rezepten und Informationen rund um LowCarb überrascht.


TIPP

Mit den exklusiven BoD-Websitelayouts von Jimdo, gestalten Sie Ihre professionelle Autorenwebsite spielend leicht und bereits ab 0€.

5) Ein stimmiges Gesamtkonzept.

Autorenwebseiten sollten zu den Büchern der Autoren passen. Das ist zum einen wichtig für den Wiedererkennungswert und zum anderen für das Image des Autors. Für eine stimmige Farbgestaltung kann es sinnvoll sein, sich an den Farben seiner Bücher zu orientieren – sofern diese einem festen Design folgen. Inhaltlich ist es natürlich naheliegend, sich auf das Thema der Bücher und die Interessen der Leser zu fokussieren.

Schreiben Sie Liebesromane, dann zeigen Sie dies auch visuell mit entsprechenden Farben und Bildern. Leseproben bieten den Lesern erste Eindrücke Ihrer Bücher. Schreiben Sie Kochbücher, gestalten Sie Ihre Webseite so, dass sie sprichwörtlich den Appetit Ihrer Websitebesucher anregt. Veröffentlichen Sie neben ansprechenden Bildern auch hin und wieder ein neues leckeres Rezept, das zum Kochen animiert.

Wichtig ist, dass Sie bei Ihrer Websitegestaltung Ihren Interessen treu bleiben. Ihre Inhalte und Aktivitäten sollten immer authentisch sein und zu Ihnen und Ihren Büchern passen.

Nicht nur in den Romanen von Mira Morton dreht es sich um Liebe, auch  bei der Websitegestaltung sieht man die Liebe zum Detail. Passend zum Thema und der Covergestaltung dominiert die Farbe Rosa. Herzen finden nicht nur im Hintergrund, sondern sogar als Aufzählungszeichen Verwendung.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>