Nominierungen für den Deutschen Phantastik Preis 2019

Nominierungen für den Deutschen Phantastik Preis 2019

Noch bis zum 31. August 2019 läuft die Nominierungsrunde für die Shortlist des Deutschen Phantastik Preises!

Bereits letzte Woche ereilte uns die Neuigkeit, dass nicht nur viele Autorinnen und Autoren, die ihre Bücher mit uns veröffentlicht haben, auf der Longlist des Deutschen Selfpublishing-Preises sind, sondern auch, dass es viele Nominierungen für die Longlist des Deutschen Phantastik Preises gibt.

Noch bis zum 31. August 2019 hast du die Möglichkeit, deine Stimme abzugeben.

Bis zum 31. August 2019 hast du die Möglichkeit deine Stimme abzugeben, um so die Shortlist der zwölf Kategorien mitzubestimmen. Die von einer unabhängigen Jury erstellte Longlist kannst du dabei um jeweils einen eigenen Vorschlag ergänzen – der vorgeschlagene Titel muss nur im Jahr 2018 erstmals erschienen sein. Nach Ende der Nominierungsrunde stehen je Kategorie dann fünf Vorschläge auf der jeweiligen Shortlist. Die Hauptrunde des DPP findet dann vom 15. September 2019 bis zum 31. Oktober 2019 statt. Unsere Autorinnen und Autoren würden sich sicher freuen, wenn du sie mit deiner Stimme unterstützt!

Kategorie „Bester deutscher Roman“

Das schwarze Schiff

Phillip P. Peterson

Captain Jeff Austin und seine Crew stranden im interstellaren Leerraum, nachdem ihr Bomber bei einem Einsatz schwer beschädigt wurde.
Ihre letzte Hoffnung ist ein riesiges außerirdisches Raumschiff, das scheinbar verlassen zwischen den Sternen treibt. Sie bahnen sich einen Weg hinein. Doch dann wird die Befürchtung zur Gewissheit: Sie sind an Bord nicht allein und schon bald bedrohen unheimliche Wesen die Gestrandeten.
Es scheint nur einen Ausweg zu geben: Jeff macht sich mit den letzten Überlebenden auf den Weg zum weit entfernten Zentrum des Schiffes, um dem finsteren Geheimnis der Außerirdischen auf die Spur zu kommen.
Doch nichts kann sie auf das Grauen vorbereiten, das tief im Inneren des schwarzen Schiffes auf sie wartet.

Für Liebhaber von “Alien”, “Event Horizon” und “Pandorum”

Mehr erfahren

Die Flammen von Enyador

Mira Valentin

Ein Mann.
Ein Feind.
Eine uralte Frage.

***

Tristan hat sich verändert. Aus dem Waisenjungen von früher ist ein unerbittlicher Krieger geworden, der an der Last auf seinen Schultern zu scheitern droht. Doch ein verlockendes Angebot des Hexenmeisters Beltain verspricht ihm Erlösung. Zur selben Zeit erhebt sich im Norden eine dunkle Macht, die ganz Enyador bedroht. Nun liegt das Schicksal des Landes ein weiteres Mal in der Hand eines Prinzen von Dornstrang … und er allein bestimmt über Krieg oder Frieden.

Mehr erfahren

Kategorie „Bestes deutschsprachiges Romandebüt“

Das Schicksal des Winters

Lilly London

Hoch in den Bergen Skandinaviens, wohin sich niemals ein Mensch verirrt, ist meine Zuflucht.
Ein Fluch zwingt mich in die Einsamkeit; niemand kann in meiner Nähe überleben, niemand darf mich berühren.
Ich habe mich damit abgefunden, für immer alleine zu bleiben…
zumindest bis ein verirrter Wanderer an meine Tür klopft. Er ist unverschämt und geht mir auf die Nerven, dennoch sehnt sich etwas tief in mir nach seiner Nähe.
Er muss gehen.
Nicht nur zu seiner eigenen Sicherheit, sondern auch, weil ich es nicht ertragen könnte, wenn er herausfindet, wer ich wirklich bin …

Mehr erfahren

Gem Nation: Herz aus Diamant

Emma K. Sterlings

Selbst die kleinste Flamme spendet Wärme. Bis zum Schluss. Und bevor sie erlischt, kann sie ein neues Feuer entfachen.

Gwyn lebt in einer geteilten Welt. Ein Großteil der Menschheit hat die Erde verlassen, die nun überwiegend von der Gem Nation, der Edelstein Nation, bewohnt wird. Doch auch die Zirkoner, grausame und seelenlose Geschöpfe, treiben ihr Unwesen in der neuen Welt und jagen die Gem Men, um an ihre Herzen zu gelangen. Als der kleine Bruder ihrer besten Freundin verschwindet, macht sich Gwyn auf die Suche nach ihm und gerät in ein Abenteuer, das alles verändert …

Mehr erfahren

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>