Buch über lokale Geschichte veröffentlichen

  • In 10 Schritten zu deinem Buch über lokale Geschichte
  • Veröffentliche deine lokale Chronik ab 39 Euro
  • Über 65.000 Autor*innen vertrauen bereits auf BoD
Foto von einem Notizbuch auf einem Schreibtisch

Warum ein Buch zur lokale Geschichte schreiben?

Es gibt viele gute Gründe, ein Buch über lokale Geschichte zu schreiben und zu veröffentlichen. Vielleicht ist es dein Herzensanliegen, die Vergangenheit deines Heimatortes aufzuschreiben, vielleicht möchtest du deine Liebe zum Wohnort deiner Wahl in Worte fassen. Wenn du ein Buch über lokale Geschichte in die Welt bringst, trägst du in jedem Fall dazu bei, das kulturelle Erbe der Region zu erhalten.

Was ein gutes Buch über lokale Geschichte konkret leisten kann:

  • Es trägt die ganz eigenen Traditionen und kulturellen Bräuche des Ortes oder der Region zusammen, die sonst verloren gehen könnten.
  • Es bringt längst vergessene Geschichten und Erinnerungen wieder ans Licht. Ohne dein Buch würden sie vielleicht nie mehr weitererzählt.
  • Es trägt dazu bei, die Identität des Ortes aufrecht zu erhalten. Wenn dein Buch Bräuche und kulturell wichtige Geschichten festhält, kann all das Weiterleben – auch in den folgenden Generationen.

Außerdem kann ein Buch über lokale Geschichte den Gemeinschaftssinn in der Region stärken. Gerade in modernen Zeiten, in denen man sich über Social-Media mit der ganzen Welt vernetzt, geht der Zusammenhalt vor Ort oft verloren. Wenn dein Buch an die lokalen Traditionen, die ganz eigene Geschichte und die Gemeinsamkeit der Einwohner*innen erinnert, erschafft es Zusammenhalt.

Und natürlich dient ein Buch über lokale Geschichte der Wissensvermittlung: Wenn es gut gemacht ist (siehe dazu die 10 Schritte zu deinem Buch), kann das Werk eine wertvolle Informationsquelle für Schulen, andere Bildungseinrichtungen oder geschichtsinteressierte Menschen im Ort sein. Sie können durch dein Buch in die Historie des Ortes und der Region eintauchen und so die Geschichte und Entwicklung der Gegend erleben und verstehen.

 

Wie kann ein Buch über lokale Geschichte aufgebaut sein?

Du fragst dich - Wie kann ein Buch über lokale Geschichte aufgebaut sein? Bevor du mit der Recherche für dein Buch beginnst, solltest du das Thema eingrenzen und entscheiden, wo der Fokus liegt: Es ist möglich, eine Dorfchronik oder eine Stadtchronik zu schreiben. Je nach Größe bietet sich auch der Blick auf einen einzelnen Stadtteil an – oder auf die ganze Region, falls die verschiedenen Orte zu klein sind oder sie eine gemeinsame Historie haben. Wichtig ist es, dass du klar vor Augen hast, welches Gebiet dein Buch umfassen soll, damit du dich später nicht verzettelst.

Natürlich ist es auch möglich, dich auf eine Familienchronik zu konzentrieren (zum Beispiel, wenn es eine Familie gibt, die einen Ort über Generationen geprägt hat). Diese Art des Buchs bringt einige Besonderheiten mit, auf die wir später noch eingehen.

10 Schritte zu deinem Buch über lokale Geschichte

  1. Tauche ins Thema ein:
    Eine gute Chronik beginnt mit gründlicher Recherche. Nimm dir Zeit, tief in die Geschichte mit all ihren Details einzutauchen. Selbst wenn du am Ende nicht jede einzelne Randnotiz unterbringen wirst, ist es gut, zunächst möglichst viel Material zu sammeln. Denn vor allem persönliche Anekdoten, die auf den ersten Blick nicht besonders relevant erscheinen, machen dein Werk später persönlich und unterhaltsam. Gute Anlaufstellen für die Recherche sind Büchereien, lokale Archive, ortsansässige Vereine oder Einwohner*innen des Ortes, die viel zu erzählen haben.

  2. Wähle Themen aus:
    Sobald du einen Überblick hast, kannst du entscheiden, welche Themen dein Buch über lokale Geschichte beinhalten soll. Möchtest du die Gründung beleuchten oder eher ortseigene Bräuche darstellen? Möchtest du wichtige Persönlichkeiten portraitieren oder auf architektonische Besonderheiten eingehen? Halte fest, was in dein Buch kommen soll – und wo du eine inhaltliche Grenze ziehst.

  3. Erschaffe Struktur:
    Nun ist Zeit für ein erstes Inhaltsverzeichnis. So bekommt deine Idee konkrete Gestalt und du hast eine Basis, um die einzelnen Aspekte abzuarbeiten und die entsprechenden Texte zu schreiben. Entscheide, ob du beim Aufbau des Buchs über lokale Geschichte chronologisch vorgehen möchtest oder die Inhalte nach thematischer Zugehörigkeit anordnest.

  4. Führe Interviews:
    Auf Grundlage deiner Recherche in Schritt 1 kannst du interessante Personen identifizieren, die du für dein Buch über lokale Geschichte interviewen kannst. Wenn du in deinem Buch Menschen zu Wort kommen lässt, wird das Werk lebendiger und authentischer. Lass dir eine Zustimmung zur Veröffentlichung des Interviews (und idealerweise eines Fotos der Person) geben.

  5. Beschaffe Bilder:
    Ein Buch über lokale Geschichte lebt (auch) von visuellen Eindrücken. Deshalb ist es unerlässlich, dass du Bildmaterial besorgst. Das können Fotos von früher sein – hier sind sicher ältere Einwohner*innen behilflich. Vielleicht gibt es auch alte Ortskarten oder längst vergessene Illustrationen, die du auftreiben kannst. Stecke etwas Arbeit in die Suche, es wird sich lohnen.

  6. Schreibprozess:
    Du hast genug Material für dein Buch über lokale Geschichte gesammelt, dann geht es jetzt ans Schreiben. Entwickle hier eine gute Struktur und achte darauf, dass die einzelnen Kapitel aufeinander aufbauen und du inhaltliche Dopplungen vermeidest. Auch ein einheitlicher und ansprechender Sprachstil ist entscheidend. Beim Schreiben unterstützt dich die Plattform „WriteControl“.

  7. Prüfe deine Quellen:
    Bevor du dein Manuskript an erste Leser*innen oder ins Lektorat gibst, solltest du Zeit für einen Quellencheck einplanen. Denn gerade bei einer Chronik ist es unerlässlich, dass die Fakten stimmen. Also überprüfe sorgfältig alle Jahreszahlen und schaue gründlich, ob alle Namen richtig geschrieben sind. Hierfür kannst du dir auch Unterstützung engagieren, die einen unvoreingenommenen Blick mitbringt.

  8. Investiere in Korrektorat und Lektorat:
    Wenn du sicher bist, dass inhaltlich alles korrekt ist, ist dein Buch über lokale Geschichte bereit, korrigiert und lektoriert zu werden. Das stellt eine hohe Qualität sicher und sorgt dafür, dass du ein wirklich professionelles Werk auf den Markt bringst. Setze dafür gerne auf unsere bewährten BoD-Services zu Korrektorat und Lektorat.

  9. Veröffentliche dein Buch:
    Es ist so weit: dein Buch erscheint. Du kannst in unserer Produktübersicht auswählen, für welche Variante der Veröffentlichung du dich entscheidest. Auf deine unterschiedlichen Möglichkeiten gehen wir im nächsten Abschnitt genauer ein.

  10. Vermarkte dein Buch:
    Dein Buch ist erschienen, jetzt soll es gelesen werden. Nutze für die Buchvermarktung alle Vertriebskanäle, die dir in den Sinn kommen. Vor allem bei einem Buch über lokale Geschichte lohnt es sich, die lokalen Medien zu kontaktieren und alle Verkaufsstellen vor Ort persönlich anzusprechen. Aber auch Social Media kann ein guter Vermarktungskanal sein.
     

Jetzt starten


"Thüringen ist für seine Vielzahl an Burgen und Schlössern deutschlandweit bekannt. Durch die Veröffentlichung meiner mehrteiligen Buchserie über BoD, bot sich mir die Möglichkeit mehr als 650 historische Bauten einer interessierten Leserschaft zugänglich zu machen - ohne finanzielles Risiko und großen Vertriebsaufwand. Selbst Bücher, die vor mehreren Jahren veröffentlicht wurden, verkaufen sich auch heute noch gut über den lokal-stationären Buchhandel und online. Durch die preiswerte Möglichkeit der Neuauflagen, können die Bücher aktuell gehalten werden und sind dadurch über viele Jahre ständig verfügbar."

Dr. Lothar Groß

BoD-Autor

BoD Buchshop

Bücher von BoD-Autor*innen

Wie veröffentlichst du dein Buch über lokale Geschichte?

Wenn du dich für eine Veröffentlichung über BoD entscheidest, ist der Weg ganz einfach: Du wählst das passende Produkt und die gewünschten Services aus – wir übernehmen den Rest. Diese drei Schritte bringen dich zum fertigen Buch in deiner Hand:

1. Lokale Chronik gestalten:

  • Einbandart und Format wählen
  • Ansprechendes Buchcover gestalten
  • Papiersorte wählen
  • Titelei gestalten (Schmutztitel, Frontispiz, Titelblatt, Impressum)
  • Gestaltung des Buchblocks
  • Bilder und Grafiken integrieren

2. Lokale Chronik veröffentlichen

  • Anlegen und prüfen deiner Druckdatei
  • Bestimme deinen Buchpreis & dein Honorar für dein Buch
  • Wir listen dein Buch in sämtlichen Buchhandlungen und Online-Buchshops

3. Lokale Chronik vermarkten

  • Marketing-Ziele festlegen
  • Anhand der Marketingziele einen Plan ausarbeiten (Optionen siehe oben)
  • Prüfen, ob die Vermarktung deines Buchs mit Marketing-Dienstleistern eine passende Option ist

Wenn du bei diesem Prozess oder einzelnen Schritten unterstützt werden möchtest, wähle das entsprechende BoD-Produkt aus: Von Self-Service, bei dem wir uns ausschließlich über die Veröffentlichung kümmern, bis Publish Premium, wo eine Unterstützung durch Buchcoaching enthalten ist, ist die Bandbreite groß. Informiere dich hier über unsere Leistungen im Überblick.

Jetzt starten

Familienchronik: Wo sind die Besonderheiten?

Vielleicht ist es dir auch ein Anliegen, ein Buch über eine (oder deine) Familie zu schreiben. Auch das kann sich lohnen und wertvolle Erinnerungen bewahren – häufig ist es auch eine Möglichkeit, die eigene Familiengeschichte wirklich zu verstehen und sie zu verarbeiten.

Wenn du eine Familienchronik schreiben willst, kannst du dich ebenfalls an den zuvor genannten zehn Schritten orientieren und sie entsprechend anpassen. Wie viel Material du beschaffen kannst und wie breit die Auswahl der Themen ist, hängt dabei von der jeweiligen Familie ab: Lebte sie über Generationen im gleichen Ort, hat vielleicht das Geschehen dort beeinflusst, gibt es ein traditionsreiches Familienunternehmen? Dann bieten sich andere Schwerpunkte an als bei einer eher kleinen Familie, wo eher die Beziehungen im Vordergrund stehen.

Bei einer Familienchronik wie bei einem Buch über lokale Geschichte gilt: Sammle genügend Informationen, sprich mit Menschen, trage authentisches Bildmaterial zusammen und schreibe fesselnde Texte – dann wird am Ende ein gutes und lesenswertes Buch daraus.

FAQ

Häufige Fragen

BoD bei InstagramBoD NewsletteranmeldungBoD bei TikTokBoD bei YouTube