Über BoD

BoD ist seit über 20 Jahren erfahrener Partner für Autoren und Verlage und Anlaufstelle für das Publizieren von E-Books und Büchern ab einem Exemplar. Unsere Kunden profitieren vom weltweit größten Vertriebsnetz, das sowohl sämtliche Onlinekanäle als auch den stationären Buchhandel beinhaltet, und von professioneller Hilfestellung und Beratung rund um ihre Buchprojekte.

Über 45.000 Autoren

Wir sind stolz auf einen so umfangreichen Autorenstamm, denn gemeinsam schaffen wir eine Bandbreite von über 90.000 vielseitigen und interessanten Büchern, die das Angebot im Markt bereichert.

32 Millionen gedruckte Bücher

Seit der Gründung im Jahre 2001 drucken wir Bücher, für die eine Bestellung bereits vorliegt. Online-Shops wie Amazon, eBook.de und Spiegel.de oder stationäre Buchhandlungen wie Thalia, Hugendubel oder Mayersche bestellen über den Großhandel oder direkt bei BoD.

Mehr als 2.700 Verlage

Groß, mittel oder klein: Diese Unterscheidung ist für uns nicht relevant. Unser Angebot für Verlage kann individuell gestaltet werden. So gewinnen wir immer mehr Verlage wie Springer, Suhrkamp oder De Gruyter für eine erfolgreiche Kooperation.

Über 70.000 E-Books

90% der BoD-Autoren entscheiden sich heute, ihr Buch auch als E-Book zu publizieren und tragen damit zum kontinuierlichen Wachstum unseres E-Book-Bestands bei. Auch Verlage nutzen das Angebot immer häufiger, denn das Buch im E-Book-Format setzt bedeutende Akzente im Markt.

  • 1997: Risikofrei und innovativ – für jedermann

    Ende der Neunziger Jahre entwickelte der Buchgroßhändler Libri ein bahnbrechendes Konzept für das Veröffentlichen von Büchern. Anders als gewohnt, sollte die Produktion gedruckter Werke erst nach einer Bestellung durch Leser erfolgen und das bereits ab einem einzelnen Exemplar. Die Idee war und ist, mit Hilfe der damals noch jungen Technologie des Digitaldrucks vor allem das Investitionsrisiko für Verlage weitgehend zu reduzieren. Aber auch für private und verlagsunabhängige Autoren eröffnete das Konzept einen völlig neuen Weg des Publizierens: Angesichts geringer Vorabkosten und ohne einen Verlag als Partner hatten sie nun die Möglichkeit, das eigene Buch zu veröffentlichen – ohne finanzielles Risiko und mit kompletter inhaltlicher Freiheit. Das Unternehmen BoD wurde ins Leben gerufen. Und bis heute ist der Name Programm: Books on Demand, die Anlaufstelle für unabhängiges Publizieren.

    2000: E-Books und weitreichender Vertrieb

    Seitdem zielt die Unternehmensstrategie auf die kontinuierliche Entwicklung und Optimierung der Fertigungsqualität, die Erweiterung der Buchausststtung und die Ausweitung der Vertriebswege ab. Im Jahr 2000 hat BoD das erste Mal E-Books für das Rocket eBook angeboten, später für den Microsoft Reader, als PDF und für das Dateiformat mobipocket. Bis zum Jahr 2004 lagen bereits 12.000 Buchdateien druckbereit auf den Servern und BoD-Bücher waren in 6.000 deutschsprachigen Buchhandlungen sowie ca. 1.000 Online-Buchshops erhältlich.

    2007: Neue Horizonte

    Bis ins Jahr 2007 war BoD in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv. Mit dem Eintritt in den finnischen Markt wurde die Internationalisierung in die Unternehmensstrategie fest verankert. In den kommenden Jahren folgte die Expansion nach Dänemark, Frankreich sowie Schweden und Norwegen. Der Wachstumskurs erreichte 2010 neue Sphären im Aufbau des neuen Standorts in Norderstedt und einer Verdopplung der Produktionsfläche auf nun 4.000 m². Mit zwanzig Schwarz-Weiß- und zehn Farbdruckmaschinen wurden im neuen Druckzentrum die höchsten Standards des Digitaldrucks geboten. Durch die Einführung neuer Drucktechnologie und die Optimierung von Produktionsprozessen im September 2014 konnte BoD die Druckpreise senken. Autoren hatten erstmals die Möglichkeit, ein Taschenbuch mit 300 Seiten (Schwarz-Weiß) für 9,99€ und einer attraktiven Marge von rund 1€ professionell über den Buchhandel zu veröffentlichen – ohne Kompromisse bei Druckqualität und Vertrieb einzugehen.

    2016: Reichweite, Service und Professionalisierung

    Mit einer breiten Produktpalette und großer Freiheit bei der Gestaltung von Inhalt und Ausstattung, haben inzwischen mehr als 40.000 Autoren über BoD veröffentlicht. Auf den BoD-Servern liegen inzwischen mehr als 3,6 Mio. Titel und können bei Bedarf jederzeit gedruckt werden. Online-Shops wie Amazon, eBook.de und Spiegel.de oder stationäre Buchhandlungen wie Thalia, Hugendubel oder Mayersche bestellen BoD-Bücher entweder über den Buchgroßhandel oder direkt bei uns. Somit gewährleistet BoD mit dem weltweit größten Vertriebsnetz im Self-Publishing, dass sowohl gedruckte Bücher als auch die mehr als 60.000 veröffentlichten E-Books von den Lesern gefunden werden.

    2017: Erweiterung der Produktionskapazität

    Die stark gewachsene Nachfrage im Print on Demand bei Verlags- und Self-Publishing-Titeln veranlasste BoD dazu, die Produktionsfläche und -kapazität um 50 Prozent zu erweitern. Bereits Anfang 2016 hat BoD eine Expansionsstrategie zum Ausbau der Produktionskapazität entwickelt und initiiert. Die Strategie umfasst in mehreren Schritten die Einführung neuer Drucktechnologie, die Optimierung von Produktionsprozessen und die Erweiterung der Produktionsfläche von 4.000 auf 6.000 Quadratmeter. Im Ergebnis konnte die Kapazität im Druckzentrum Norderstedt bei Hamburg von 20.000 auf 30.000 Exemplare pro Tag gesteigert werden. Mit der Produktionserweiterung setzt BoD seinen Wachstumskurs erfolgreich fort und baut die europaweite Vorreiterrolle in der digitalen Buchpublikation für Verlage und Autoren weiter aus.

    2018: 20 Jahre Vorreiter für die digitale Buchpublikation

    Seit 20 Jahren ist BoD europaweit Pionier und Ideengeber für die digitale Buchpublikation und hat das verlegerische Spektrum maßgeblich erweitert. Am 1. Juli 1998 erschien mit der „Die Verfassung der Freien- u. Hansestadt Hamburg“ das erste Buch über BoD im Print on Demand.

    Heute nutzen mehr als 2.500 Verlage BoD als Publikations- und Distributionspartner für ihre über 4 Mio. Titel, die druckbereit auf den BoD-Servern vorliegen.

    Mit einer breiten Produktpalette und großer Freiheit bei der Gestaltung von Inhalt und Ausstattung, veröffentlichen zudem mehr als 40.000 Self-Publishing-Autoren ihre über 80.000 Printtitel und mehr als 60.000 E-Books über BoD. Leser können BoD-Bücher überall in Online-Shops wie Amazon, eBook.de oder bücher.de und in stationären Buchhandlungen wie Thalia, Hugendubel oder Mayersche bestellen. Damit bietet BoD das größte Vertriebsnetz im Self-Publishing.

    Zusätzlich unterstützt BoD Autoren neben der Veröffentlichungsleistung mit vielen, auf Wunsch buchbaren Autorenservices, die klassische Verlagsleistungen wie Korrektorat, Lektorat und Design beinhalten. Nach der Buchveröffentlichung können die Autoren im Rahmen dieser Services weitere Leistungen hinzubuchen, die ihnen bei der Vermarktung helfen und dafür sorgen, dass die Titel in der Öffentlichkeit im Gespräch bleiben.

    In Zukunft wird die digitale Buchpublikation noch weiter an Bedeutung gewinnen. Das Jubiläumsjahr von BoD wird daher ganz im Zeichen neuer Impulse, des Austausches und des Wachstums in Europa stehen.

  • Der Schutz der Umwelt ist elementarer Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Als mittelständisches Unternehmen empfinden wir eine besondere Verantwortung für die Region und ihre Menschen. Rohstoffe und Energie sind nicht unendlich, somit schaffen wir mit Einsparungen und sorgfältigem Umgang die Zukunft der nachfolgenden Generationen.

    Die Verbindung von umweltbewusstem und wirtschaftlichem Handeln ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Darunter verstehen wir einen schonenden Umgang mit den für die Herstellung wichtigen Ressourcen wie Rohstoffe, Wasser, Energie und Luft, den wir durch eine kontinuierliche Optimierung ihrer Verwendung und ein nachhaltiges Wirtschaften erreichen. Die Buchherstellung ist grundsätzlich ein energieintensiver Prozess. Dafür benötigen wir hauptsächlich elektrische Energie. Bei Neuanschaffungen erhalten die Maschinen und Anlagen den Vorzug, die effizient mit Energie und Rohstoffen umgehen. Die effektivste Möglichkeit zur Ressourcenschonung haben wir im effizienten Umgang mit Energie identifiziert und aus diesem Grund eine Energiepolitik verabschiedet.

    Das Unternehmen verpflichtet sich mit dieser Energiepolitik, die Energieverbräuche, insbesondere in der Produktion, sowie die damit verbundenen CO2-Emissionen nachhaltig und unter Einhaltung der gesetzlich vorgegebenen Anforderungen und eigenen Vorgaben kontinuierlich zu reduzieren. Dies geschieht auf Basis der Energieziele, die von der Geschäftsleitung jährlich festgelegt werden. Grundlage der definierten Ziele sind hierbei die Verbrauchs- und Produktionsdaten aus dem Jahr 2013, sowie die Wirtschaftlichkeit der Maßnahme. Wir versichern, für das Erreichen der gesteckten Ziele ausreichend Mittel zur Verfügung zu stellen. Es werden die erforderlichen Rahmenbedingungen durch die Nutzung bestehender Managementprozesse, die Einführung eines Energiemanagementsystems und den Aufbau eines Energiedatenerfassungssystems ermöglicht. Die Energieverbräuche werden gemessen, überwacht und vom Energieteam bewertet. Wir werden Prozesse und Tätigkeiten dauerhaft auf ihre Energieeffizienz hin überprüfen, bewerten und kontinuierlich verbessern. Energieeinsparmaßnahmen werden vom Energieteam, mit Unterstützung aller Mitarbeiter, geplant und eingeführt. Die Ergebnisse der Energiesparmaßnahmen werden in regelmäßigen Abständen erfasst, analysiert und bewertet.

    Für die Verwirklichung der Energiepolitik ist das Mitwirken aller Mitarbeiter unerlässlich. Deshalb werden die Mitarbeiter umfassend und regelmäßig über den Stand des Energieprogramms informiert, geschult und in die Verwirklichung eingebunden. Darüber hinaus stellen wir sicher, dass unseren Mitarbeitern relevante Informationen zugänglich sind.

    Die Energiepolitik bezieht sich gleichermaßen auf alle Bereiche, Tätigkeiten und Verfahren im Unternehmen innerhalb der Bilanzgrenzen, um eine kontinuierliche Verbesserung der energetischen Leistung sicherzustellen.

myBoD-Anmeldung